Roter Hahn Urlaub auf dem Bauernhof- St. Jakob im Ahrntal - Fam. Enz
   
Urlaub auf dem Bauernhof
Hofchronik
Unterkunft & Verpflegung
Unsere Alm
Freizeit & Umgebung
Preise
Anfahrt & Kontakt
An unsere Gäste
   
italiano
   
Freizeit & Umgebung


Das Dorf St. Jakob

Merkmal des Dorfes St. Jakob ist der Bühel, auf dem die Kirche steht, die so weithin sichtbar ist. Er verdankt sein Entstehen einem Bergsturz.
Das Dorf hat den Charakter einer bäuerlichen Streusiedlung besonders lange bewahrt. St. Jakob ist auch heute noch sehr stark von der Landwirtschaft geprägt.
Dass einige der gebräuchlichsten Ahrntaler Familiennamen, wie Oberkofler, Niederkofler, Oberhollenzer, usw. auf Namen von Höfen in St. Jakob zurückgehen, ist ein Beweis dafür, dass sich schon vor etwa vier Jahrhunderten Abkömmlinge dieser Höfe über das ganze Tal verbreitet hatten. Damals entstanden nämlich die Familiennamen. Vielfach nahm man als Zunamen den Namen des Hofes an, von dem man kam.

Aus dem früher im Ahrntal viel betriebenen Maskenschnitzen entwickelte sich die Schnitzschule von St. Jakob, die lange auf dem Bühel ihren Sitz hatte.
Ihr ist es gelungen, vom traditionellen Kunsthandwerk ausgehend zu Tendenzen der modernen Kunst vorzustoßen, was sich für das kulturelle Leben des ganzen Tales als  sehr befruchtend erwiesen hat.
Vor einigen Jahren ist die Schule nach Bruneck verlegt worden.
Südtirols Kunstschätze
Südtirol ist nicht allein berühmt durch seine vielfältigen Naturschönheiten, es ist ebenso bekannt durch seinen Kunstreichtum. Der zu besichtigende Kunstbestand in Kirchen und Kapellen, Burgen und Schlössern, Bürger- und Bauernhäuser und Museen ist heute noch groß.

Das Schigebiet Klausberg über Steinhaus
Seit Weihnachten 1971 ist das Schigebiet Klausberg in Betrieb und die Wintersaison bringt viele Schifahrer ins Tal.
Im Winter 1997/98 wurden am Klausberg mit den verschiedenen Anlagen 2.290.000 Schi- und Snowboardfahrer befördert, was einem Tagessatz von 3.400 Beförderungen zu Spitzenzeiten entspricht. 0,6 Prozent der Gesamtfläche des Ahrntales sind als Schipisten ausgewiesen.

Im Sommer ist der Klausberg ein herrliches und abwechslungsreiches Wandergebiet vor der beeindruckenden Kulisse der Zillertaler Alpen. Deshalb hat die Gondelbahn auch in dieser Jahreszeit großen Zuspruch mit bis zu 1.100 Besuchern an schönen Sonnentagen.
Die Liftanlagen beschäftigen im Sommer 14 und im Winter 40 Personen. Zum größten Teil sind dies Arbeiter, welcher im Sommer am heimatlichen Hof tätig sind. Die Betreibergesellschaft des Klausberg ist somit gleichzeitig ein wichtiger Arbeitgeber.

Ahrntaler Brauchtum
Das Brauchtum wie auch die Volkskultur, die in vielen Vereinen, seien es Chöre, Musikkapellen, Theater- und Volkstanzgruppen sowie Schützenkompanien, gepflegt und gelegt wird, ist im besonderen zu erwähnen.
Empfehlenswerte Unternehmungen:

Sport

  • Nordic-Walking-Schnupperkurse mit geführten Wanderungen sowie markierten Nordic-Walking-Wegen
  • Morgenwanderungen durch Wald und Feld
  • Spezialitätenwanderung auf Almen
  • Kinderabenteuer mit Kraxeln, Abseilen, Hexenbesen usw.
  • Rafting in der Ahr
  • geführten Mountain-Bike-Touren
  • Ponyreiten für Kinder, Schnupperreiten, Halbtags- oder Tagestouren für Könner
  • geführte Wanderungen im Naturpark Rieserferner-Ahrn
  • Bergwandern mit Hans Kammerlander
  • Bergmessen

Kulinarisches und Unterhaltung

  • die Tauferer Straßenküche:
    Essen und Unterhaltung unter Sternen
  • Konzerte, Frühschoppen und Sommerfeste der verschiedenen Musikkapellen
  • Grillabende Törggeleabende

Kultur

  • „offene Kirche am Abend“
  • Klöppelvorführung und Ausstellung
  • Trachtenumzüge
  • Multivisions-Shows über Naturpark
  • Almabtriebe

Seeberhof
St. Jakob - Am Bühel 7
39030 Ahrntal – Südtirol

Tel/Fax +39 0474 650122
info@seeberhof.com

impressum | © Seeberhof 31.08.2009